Warenkorb

Anzahl Artikel: 0
    Zum Warenkorb

Verkäufer:

F
Comicmafia

Gewerblicher Anbieter
Registriert: 18.05.2005
Sprachen: Deutsch
Verkäufer akzeptiert:
Vorkasse-Überweisung


X-51 (Marvel, 1999-00) 5

Verkaufsanzeige
Verkaufsanzeige
Angebots-Nr.: 410174 Erstellt am 22.02.2016

Anzeigeninformation

  • Preis:
  • 2,00 EUR
  • inkl. Mwst., ggf. zzgl. Versandkosten
  • Versandkosten (Inland)
  • 3,50 EUR
  • Versandkosten (Europa 1)
  • 18,00 EUR
  • Versandkosten (Europa 2)
  • 18,00 EUR
  • Versandkosten (Welt 1)
  • 18,00 EUR
  • Versandkosten (Welt 2)
  • 18,00 EUR
  • Weitere Zahlungsmöglichkeiten
  • Versandkosten
  • Ab 50,-- Euro liefern wir portofrei innerhalb Deutschlands. Ab 100,-- Euro liefern wir portofrei ins Ausland. Die 18,-- Euro Portopauschale sind der absolute Höchstpreis für Bestellungen unter 100,-- Euro, die wir nur in AUSNAHMEFÄLLEN berechnen. In der Regel fallen stets deutlich geringe Versandkosten ins Ausland an.

Beschreibung


Details

  • 1 sehr gut

Fotos ( » )


Widerrufsrecht / AGB

  • Widerrufsrecht / Allgemeine Hinweise -- Falls Sie Fragen zu unseren Produkten haben, sind wir montags bis freitags in der Zeit von 11-18 Uhr auch telefonisch für Sie zu erreichen. Tel. 0421-5360636. Samstags und sonntags bleiben unsere Geschäftsräume geschlossen. ACHTUNG: Wir versuchen auf der Plattform dersammler.eu eine Art BESTER-PREIS-GARANTIE zu gewährleisten. Sollte uns dies vereinzelnt einmal nicht gelingen, schreiben Sie uns doch kurz an. Wir werden dann alles in unserer Macht stehende unternehmen, um Sie zufriedenzustellen. Unser Gesamtangebot gehört zu den Größten des Landes. Leider ist es uns (zumindest noch) nicht möglich hier alle Artikel zu bewerben. Also wenn Ihnen etwas fehlt, einfach kurze Mail an uns senden. Firmenname und Adresse an die Widerrufe gesendet werden müssen: Bremer Comic Mafia (Nissen-Heuberg-Luley OHG) Firmensitz: Friedrich-Ebert-Straße 18 28199 Bremen (Deutschland) Umst-id: DE 175716975 -- Email: info@comicmafia.de --- Hier der ab dem 09.01.2016 geforderter Link zur Onlineschlichtung: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ --- Das neue Widerrufsrecht und Rückgaberecht nach der Schuldrechtsreform Auszug aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) gültig ab 01.01.2002. Das seit dem 30.06.2002 gültige Fernabsatzgesetz gilt weiter, wurde aber in das BGB integriert. Hier finden Sie die Widerrufsregelungen: (1) Wird einem Verbraucher durch Gesetz ein Widerrufsrecht nach dieser Vorschrift eingeräumt, so ist er an seine auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden, wenn er sie fristgerecht widerrufen hat. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform oder durch Rücksendung der Sache innerhalb eines Monats gegenüber dem Unternehmer zu erklären; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. (2) Die Frist beginnt mit dem Zeitpunkt, zu dem dem Verbraucher eine deutlich gestaltete Belehrung über sein Widerrufsrecht, die ihm entsprechend den Erfordernissen deseingesetzten Kommunikationsmittels seine Rechte deutlich macht, in Textform mitgeteilt worden ist, die auch Namen und Anschrift desjenigen, gegenüber dem der Widerruf zu erklären ist, und einen Hinweis auf den Fristbeginn und die Regelung des Absatzes 1 Satz 2 enthält. Sie ist vom Verbraucher bei anderen als notariell beurkundeten Verträgen gesondert zu unterschreiben oder mit einer qualifizierten elektronischen Signatur zu versehen. Ist der Vertrag schriftlich abzuschließen, so beginnt die Frist nicht zu laufen, bevor dem Verbraucher auch eine Vertragsurkunde, der schriftliche Antrag des Verbrauchers oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Antrags zur Verfügung gestellt werden. Ist der Fristbeginn streitig, so trifft die Beweislast den Unternehmer. (3) Das Widerrufsrecht erlischt spätestens sechs Monate nach Vertragsschluss. Bei der Lieferung von Waren beginnt die Frist nicht vor dem Tag ihres Eingangs beim Empfänger. 2. § 356 Rückgaberecht bei Verbraucherverträgen (1) Das Widerrufsrecht nach § 355 kann, soweit dies ausdrücklich durch Gesetz zugelassen ist, beim Vertragsschluss auf Grund eines Verkaufsprospekts im Vertrag durch ein uneingeschränktes Rückgaberecht ersetzt werden. Voraussetzung ist, dass im Verkaufsprospekt eine deutlich gestaltete Belehrung über das Rückgaberecht enthalten ist, der Verbraucher den Verkaufsprospekt in Abwesenheit des Unternehmers eingehend zur Kenntnis nehmen konnte und dem Verbraucher auf einem dauerhaften Datenträger das Rückgaberecht in Textform eingeräumt wird. (2) Das Rückgaberecht kann innerhalb der Widerrufsfrist, die jedoch nicht vor Erhalt der Sache beginnt, und nur durch Rücksendung der Sache oder, wenn die Sache nicht als Paket versandt werden kann, durch Rücknahmeverlangen ausgeübt werden. § 355 Abs. 1 Satz 2 findet entsprechende Anwendung. 3. § 357 Rechtsfolgen des Widerrufs und der Rückgabe (1) Auf das Widerrufs- und das Rückgaberecht finden, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, die Vorschriften über den gesetzlichen Rücktritt entsprechende Anwendung. 2Die in § 286 Abs. 3 bestimmte Frist beginnt mit der Widerrufs- oder Rückgabeerklärung des Verbrauchers. (2) 1. Der Verbraucher ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung verpflichtet, wenn die Sache durch Paket versandt werden kann. 2. Kosten und Gefahr der Rücksendung trägt bei Widerruf und Rückgabe der Unternehmer. 3. Wenn ein Widerrufsrecht besteht, dürfen dem Verbraucher bei einer Bestellung bis zu einem Betrag von 40 Euro die regelmäßigen Kosten der Rücksendung vertraglich auferlegt werden, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. (3) Der Verbraucher hat abweichend von § 346 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung zu leisten, wenn er spätestens bei Vertragsschluss in Textform auf diese Rechtsfolge und eine Möglichkeit hingewiesen worden ist, sie zu vermeiden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung ausschließlich auf die Prüfung der Sache zurückzuführen ist. § 346 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 findet keine Anwendung, wenn der Verbraucher über sein Widerrufsrecht ordnungsgemäß belehrt worden ist oder hiervon anderweitig Kenntnis erlangt hat. (4) Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. 4. § 358 Verbundene Verträge (1) Hat der Verbraucher seine auf den Abschluss eines Vertrags über die Lieferung einer Ware oder die Erbringung einer anderen Leistung durcheinen Unternehmer gerichtete Willenserklärung wirksam widerrufen, so ist er auch an seine auf den Abschluss eines mit diesem Vertrag verbundenen Verbraucherdarlehensvertrags gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden. (2) Hat der Verbraucher seine auf den Abschluss eines Verbraucherdarlehensvertrags gerichtete Willenserklärung wirksam widerrufen, so ist er auch an seine auf den Abschluss eines mit diesem Verbraucherdarlehensvertrag verbundenen Vertrags über die Lieferung einer Ware oder die Erbringung einer anderen Leistung gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden. Kann der Verbraucher die auf den Abschluss des verbundenen Vertrags gerichtete Willenserklärung nach Maßgabe dieses Untertitels widerrufen, gilt allein Absatz 1 und sein Widerrufsrecht aus § 495 Abs. 1 ist ausgeschlossen. Erklärt der Verbraucher im Fall des Satzes 2 dennoch den Widerruf des Verbraucherdarlehensvertrags, gilt dies als Widerruf des verbundenen Vertrags gegenüber dem Unternehmer gemäß Absatz 1. (3) Ein Vertrag über die Lieferung einer Ware oder die Erbringung einer anderen Leistung und ein Verbraucherdarlehensvertrag sind verbunden, wenn das Darlehen ganz oder teilweise der Finanzierung des anderen Vertrags dient und beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. 2Eine wirtschaftliche Einheit ist insbesondere anzunehmen, wenn der Unternehmer selbst die Gegenleistung des Verbrauchers finanziert, oder im Fall der Finanzierung durch einen Dritten, wenn sich der Darlehensgeber bei der Vorbereitung oder dem Abschluss des Verbraucherdarlehensvertrags der Mitwirkung des Unternehmers bedient. Ab hier weitere Informationen zu unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen: Anbieterkennzeichnung gem. § 6 TDG -- Firmenname: Bremer Comic Mafia (Nissen-Heuberg-Luley OHG) -- Firmensitz: Friedrich-Ebert-Straße 18 28199 Bremen (Deutschland) -- Umst-id: DE 175716975 -- Alle Preise verstehen sich einschließlich aller Steuern und sonstiger Preisbestandteile. Geliefert wird, solange der Vorrat reicht. Für vergriffene Artikel kann kein Ersatz geleistet werden. Zahlungen mit Kreditkarten sind nicht möglich. Der Erwerb von Ware führt zu keinem Vertrag, der eine dauernde oder regelmäßig wiederkehrende Leistung zur Folge hätte. Ihre persönlichen Daten werden aus Datenschutzgründen natürlich nicht an Dritte weitergegeben. Nach Erhalt der Rechnung ist die Ware innerhalb von 10 Tagen durch eine Überweisung auf folgendes Konto zu begleichen: Bremer Comic Mafia -- Kontonummer: 12 12 12 65 -- Sparkasse Bremen -- BLZ 29050101 -- Auslandskunden werden gebeten, die fälligen Rechnungsbeträge per Postanweisung oder Euroüberweisung zu begleichen. Bei anderen Zahlungsarten (Scheck etc.) berechnen wir eine Auslands-Extrapauschale von 10,- Euro, die zusätzlich zum eigentlichen Rechnungsbetrag fällig wird. Vorteilhaft ist es, wenn Sie beim Ausfüllen des Versandangaben-Formulars auch Ihre Bankverbindung angeben. So können wir den fälligen Rechnungsbetrag problemlos per Lastschrift von Ihrem Konto abbuchen. -- Ratenzahlung ist nur nach persönlicher Absprache möglich und bedarf unserer uneingeschränkten Zustimmung. Bis zur vollständigen Bezahlung der gelieferten Ware bleibt diese Eigentum unseres Unternehmens. Für eine Mahnung berechnen wir eine Verwaltungsaufwandsgebühr von bis zu 5,- Euro. Unseren Kunden steht ein 14-tägiges, uneingeschränktes Rückgaberecht zu. Diese 14-tägige Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Innerhalb dieser 14 Tage kann die Ware an uns zurückgesendet werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Wir erfüllen selbstverständlich alle gesetzlichen Auflagen zu 100%. Der Kunde ist bei uns noch König.